Fughilfe und Imprägnierung - FHI

Fughilfe und Imprägnierung
FHI

  • auf Wasser basierende, lösemittelarme Spezialimprägnierung
  • reduziert die Bildung von Harzschleiern und Rückständen
  • geeignet für viele Untergründe wie Natur- und Betonsteine
  • reduziert die Saugfähigkeit
  • öl-, fett- und wasserabweisend
  • ohne sichtbare Filmbildung
  • gebrauchsfertig
  • Ergiebigkeit: ca. 7 – 20 m²/ltr., abhängig vom Belagselement

  • Produktmerkmale
  • Verarbeitung
  • Downloads

Anwendungen

  • reduziert die Bildung von Harzschleiern und Rückständen
  • geeignet für viele Untergründe wie Natur- und Betonsteine

Eigenschaften

  • reduziert die Saugfähigkeit
  • öl-, fett- und wasserabweisend
  • ohne sichtbare Filmbildung
  • gebrauchsfertig
  • leichtere Abreinigung der Oberfläche
  • bildet einen unsichtbaren, hauchdünnen Schutzfilm in den Kapillaren der Belagselemente
  • geruchsarm
  • dünnflüssig
  • Farbe: transparent

Zusammensetzung

  • Wasser
  • Hilfsstoffe
  • Polymere

Lieferform

  • 2,5 l/Kanister

Untergrund

Allgemein

  • Polierte und raue Hartgesteine und Kalksteine, Betonwerksteine
  • saugfähige, unglasierte Plattenbeläge

Beschaffenheit / Prüfungen

  • Der Untergrund muss sauber, vollständig ausgetrocknet und fleckfrei sein.
  • Untergrundtemperatur: +10 bis +25 °Celsius.

Verarbeitung

Anmischen / Zubereiten / Aufbereiten

  • Anmischen ist nicht erforderlich, das Produkt ist sofort anwendbar.
  • Vor Gebrauch im Originalgebinde gut schütteln.

Auftragen / Verarbeiten

  • Mit Pinsel, Rolle oder Schwamm satt und gleichmäßig auftragen.
  • Polierte Oberflächen mehrmals abwischen, um eine gute Verteilung zu erzielen.
  • Auch mit einer Gartenspritze kann tubag FHI gleichmäßig aufgesprüht und sofort verteilt werden.
  • Oberflächen, die stark saugfähig sind, nur mit kleinen Abschnitten behandeln.
  • Vermeidung von Tropfen und Pfützen oder sofort abwischen.
  • Produktreste nicht auf der Oberfläche antrocknen lassen, Materialüberschuss von Oberfläche vollständig abreiben.

Trocknung / Erhärtung

  • Die Einwirkzeit bis zur Begehbarkeit beträgt je nach Temperatur und Untergrund ca. 10-15 Minuten.
  • Da die volle Wirkung innerhalb von 48 Stunden eintritt, in dieser Zeit die Fläche nicht mit Wasser oder Öl belasten.

Werkzeugreinigung

  • Werkzeuge und Geräte sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen.

Hinweise

  • Bei Marmor und weiteren säureempfindlichen Steinarten mit polierter Oberfläche, sowie bei Feinsteinzeug aller Art, muss die Eignung vorher überprüft werden. Auch bei vorher schon mit anderen Produkten behandelten Oberflächen ist dies zu empfehlen.
  • Bestimmte Materialien können durch die Behandlung dunkler erscheinen. Daher ist immer eine Testfläche ratsam. Spritzer auf Holz, Glas, PVC, lackierten Oberflächen sowieauf dauerelastischen Fugen sind sofort mit einem (feuchten) Tuch abzuwischen.
  • Bei nachlassender Wirkung kann die Fläche erneut behandelt werden.

Verbrauch / Ergiebigkeit

  • saugfähige Untergründe, z. B. Sandstein: ca. 7 m²/Liter
  • Betonwerkstein rau: ca. 10 m²/Liter
  • polierte Natursteine: ca. 20 m²/Liter